Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

  
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
   
17.01.2001 - Rubrik: spezial 
S-Video Monster-Kabel für die PS2 im Test
  

Playstation und DVD? Durch die Sperre von Sony, durch die die Playstation 2 kein RGB Signal im DVD-Modus ausgibt, haben bereits etliche PS2 Besitzer ihr RGB Kabel durchgebissen.
 
Die amerikanische Firma Monster Cable, High-End-Freaks vor allen durch gute aber teuere HiFi-Kabel bekannt, sorgt für Abhilfe. So sind ab sofort sowohl ein S-Video, als auch ein Composite Kabel erhältlich. Den Vertrieb für Deutschland über-







nimmt Denon. Wir testeten das S-Video Kabel, denn auch wenn das Composite-Kabel verarbeitungstechnisch auf gleichhohem Niveau spielt, trennen die beiden im Sichtvergleich doch Welten. Das Monster Cable besticht durch eine hervorragende Verarbeitung und einer großzügigen Kabeldichte. Die vergoldeten Anschlüsse sorgen darüber hinaus für beste Übertragungsqualitäten. Insgesamt macht das bullige Kabel einen kraftvollen Eindruck und ist wirklich nicht mit billiger Fernostware zu vergleichen.
  

Im praktischen DVD-Test konnte uns das 3 Meter lange Kabel voll und ganz überzeugen. Zwar ist der Unterschied auf einem kleinen Durchschnittsfernseher eher gering, dafür zeigt sich aber auf größeren Schirmen (ab 70 cm) oder z.B. einen Projektor eine deutlich Steigerung. Besonders die Schärfe ist wesentlich besser und zeigt nicht ansatzweise Doppelkonturen.  Ebenfalls besser erscheint die Farbwiedergabe, die sehr präzise und satt erscheint. Darüber hinaus lassen sich bei dem fingerdicken Kabel, danksorgfältiger Abschirmung, keine Störstreifen oder Inter- frequenzen ausmachen. Selbst andere S-Video Kabel müssen im direkten Vergleichstest die Hosen runterlassen, das Monster Cable ist nicht nur teuflisch teuer, sondern auch höllisch gut. Im Spielbetrieb musste sich unser Monster Kabel gegen das handelsübliche RGB-Kabel schlagen und das tut es, wie wir meinen, mit Bravour. Auf allen Fernsehgrößen zeigte sich kein sichtbarer Unterschied. Das S - Video Kabel bietet sogar das Privi-

leg noch in Sachen Kontrast und Farbe beliebig justiert zu werden. Dadurch kann man evtl. noch die Farben verstärken oder gegebenenfalls verringern. Sowas ist mit RGB natürlich nicht möglich, da sich kein Fernseher oder Projektor in diesem Betrieb, abgesehen von der Helligkeit verändern lässt. Man kann also sagen, dass das Monster Kabel erstens für den DVD-Betrieb bestens geeignet ist und darüber hinaus auch für Spiele keine Verschlechterung darstellt, sondern eher noch weitere Parameter bereithält.

Monster Cable schafft es tatsächlich, aus S-Video das technisch machbare herauszuholen. Hut ab! Wer also seiner PS2 noch etwas mehr an Qualität entlocken möchte, DVDs schauen will und nicht ständig umstecken möchte, der ist mit dem Monster S-Video Kabel bestens bedient. Lediglich der gesichtete Straßenpreis von über 160 Mark stimmt nachdenklich – qualitativ ist das Monster Cable jedoch wirklich jeden Pfennig wert.
 
Autoren: Christian Auth & Christian Bartsch