Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung

 
   
26.04.2000 - Rubrik: heimkino 
Mr. Yamaha´s Heimkino
  

Mein Name ist Dieter, besser bekannt unter dem Spitznamen "Mr.YAMAHA", da ich das Marketingkonzept im Heimkinobereich als "das Individuellste" empfinde. Das sogenannte Wohnzimmer ist eher zum "multimedialen Schauplatz" geworden. Die Anlage besteht aus bekannten "Klassikern" aus den gehobenen Regionen der jeweiligen Anbieter.
   

   
Als Schaltzentrale fungiert der YAMAHA DSP-A1, der hauptsächlich im 7-Kanal-Betrieb genutzt wird. Die Schräge, die im Bild sichtbar ist, simuliert die Akustik wie in einem Orchestergraben und schafft so ungeahnte Klang-Illusionen. Als absolute Besonderheit sind die 2 Haupt- und Surroundlautsprecher zu betrachten. Ultraleichte und absolut verwindungssteife Metallmembranen mit 4-Punkt-Aufhängung sorgen für "hammerharten" und präzisen Rundumklang und zwar auf den 4 wichtigen Kanälen. Als Center dient der Bolide VR-12 von BOSTON, der sich klanglich perfekt einfügt. Wer den DOLBY-Egypt-Trailer schon mal genauer gehört hat, weiß, weshalb auch Vollbereichslautsprecher auf den Surrounds für den anspruchsvollen Heimkinofan schon fast Pflicht ist. Diese Lautsprecherkombination steckt mühelos und kraftvoll Dynamik-Attacken weg, was für mich als DTS-Fan von großer Bedeutung ist.  Leider werden heute aus Kostengründen solche Lautsprecher nicht mehr hergestellt.
   








Frontbereich:
  

SONY APM-66 ES
(3-Wege-System)
  
Rearbereich:
 
SONY APM-22 ES
(2-Wege-System)

   

  
  
  
  

   
Für DVD-Kost jeglicher Art ist der PIONEER DV-717 und im Laserdisc Bereich der CLD-925 zuständig. Wahlweise kann das Bild über den 16:9-TV Phillips 9502 oder den 16:9-Projektor VPL-400 betrachtet
werden. Orginalschilder von DTS und das Dolby-Canyon-Poster an der Eingangstür verleihen dem Ganzen das richtige Heimkino-Ambiente. Gäste, die sich insprieren lassen wollen, bekommen unter anderem Orginal-DEMO-Material in Form der japanischen "Dolby Experience"-DVD oder der "DTS-Edition" eindrucksvoll vorgeführt. Mein DVD-Geheimtip an dieser Stelle: "The Ultimate Experience". Eine NTSC-Doppel-DVD, (ohne Ländercode!) die alle möglichen Standards der DVD wie Multi-Angle (Crashtest), Screen Formats & reichhaltige Surround Demos bereithält. (ganze Hochhäuserblocks werden gesprengt - hörbar in DTS!)

   

Zurück