Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung

 
   
28.03.2000 - Rubrik: heimkino 
Roland´s privates Heimkino
  

Mein Name ist Roland v. Unruh, ich bin 27 Jahre alt und von Beruf Bauingenieur (aber noch nicht soo lange :-) Ich ich möchte Euch hier mein privates Heimkino vorstellen. Es ist im Moment noch im Keller meines Elternhauses unterbracht, wird aber bald mit mir umziehen.

Ich betreibe dieses Hobby schon recht lange, meinen ersten Laserdisc-Player habe ich mir schon vor gut 6 Jahren gekauft. Die Anlage ist dementsprechend schon recht weit fortgeschritten, hat sozusagen ein "Endstadium" erreicht.
     
Bildmäßig bin ich schon seit einiger Zeit auf Projektion umgestiegen, nach einem Sharp LCD-Proki bin ich im Herbst letzten Jahres auf den phantastischen (auch wenn die HEIMKINO was anderes behauptet) UP-880 von PLUS umgestiegen, den ich zu Weihnachten mit der 16:9 Linse von GROBI aufgewertet habe. Die Bildqualität ist wirklich unglaublich und erreicht IMHO fast Kinoqualität.

Bild und Ton kommen inzwischen fast ausschließlich von der DVD (Sony DVP-7700), mit der Bildgröße wachsen halt auch die Ansprüche an die Qualität der Bildquelle. Beim Ton kümmert sich der Sony TA-E9000ES Controller um die Dekodierung aller denkbaren Surroundformat (Dolby Surround, Dolby Digital, DTS, MPEG Multichannel) und übergibt zur Verstärkung an die ROTEL RB-985 THX-Endstufe. Die gesamte Anlage ist in einem selbstentworfenen und gebauten Rack untergebracht, das von der Decke hängt. Was eigentlich nur als optischer Gag geplant war, erweist sich der Praxis als hörbare Klangverbesserung, Entkopplung bringt halt doch was.

Mittlerweile hat sich auch ein brauchbarer DVD-Ständer gefunden, der "Video-Butler" von deja, der aber nun auch schon fast wieder voll ist ... Als Lautsprecher kommen an der Front Modelle von Canton (Ergo 91DC, Ergo 51CM) zum Einsatz, als Surrounds schlagen sich die Control 1c von JBL ersatunlich wacker. Als Sub kommt eine Eigenkonstruktion (nicht von mir) mit einem 40er Treiber von WHD, basierend auf dem sub20 von albs zum Einsatz. Der Name ist Programm!

Das Heimkino ist voll von kleinen Details, die über die Jahre dazukommen sind, wie z.B. dem Center-Tisch, den ich ursprünglich Mitte der 80er als Tisch für die Stereoanlage entworfen hatte. Er ist mit CD-Schubladen in den Beinen ausgestattet und fasst über 250 CDs!. Noch mehr interessante Bilder und Infos zu meiner Anlage gibt's auf meiner Homepage: http://www.cinehome.de.

   

Zurück