Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Ayrton Senna - Alles auf Sieg!

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 01.05.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 26.04.2004
   
Deutscher Titel: Ayrton Senna - Alles auf Sieg!
Originaltitel: An official Tribute to Senna
Land / Jahr: 2004
Genre: Dokumentation
   
Darsteller:  Ayrton Senna
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugisisch, Brasilianisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: 40 Seiten mit Fotos
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: keine
Laufzeit: 190 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: EMI
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Vor zehn Jahren starb die Formel 1 Legende Aytron Senna bei einem tragischen Rennunfall. In drei verschiedenen Dokumentationen wird sein Werdegang und Leben aus verschiedenen Sichten beschrieben.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bei dieser DVD hat EMI uns zwei Bereiche mit Bonusmaterial beschert. Warum man allerdings die beiden Punkte "Features" und "Extras" nicht zusammengefasst hat, ist uns schleierhaft, schließlich befinden sie sich beide auf der ersten DVD.

Hier die einzelnen Specials im Überblick:

"Die Ayrton Senna Stiftung":
Kurz vor seinem Tod kam Senna auf die Idee seinen Ruhm für soziale Zwecke in seinem Heimatland Brasilien einzusetzen. Seine Familie hat diese Idee aufgegriffen und die "Ayrton Senna Foundation" gegründet. In diesem Beitrag werden die Grundgedanken der Stiftung näher gebracht.

"Sennas erster Formel 1 Test":
Jeder fängt mal kein an, so auch Senna. Hier werden seine ersten Schritte in der Königsklasse gezeigt.

"Sennas Honda NSX-Test":
Honda hat, als mehrjähriger Motorenlieferant Sennas, natürlich auch bei Straßenfahrzeugen auf sein technisches Können zurückgegriffen. Wir dürfen ihn auf einer Testrunde im Honda NSX begleiten.

"Statistik":
Es gibt keinen Sport ohne Statistik, und dass Senna viele Jahre sehr erfolgreich war, ergibt denn auch eine Menge Zahlenmaterial.

"Fotogalerie":
5o Bilder erwarten hier den Fan.

"Senna, Musik and image impression":
Dieses Extra vereint, wie der Titel schon sagt, Musik und Bilder. Als einziger Teil der DVD liegt er in DTS vor, wovon man allerdings nicht sehr viel hört.

Für eine Doku hat EMI hier eine Menge Material zusammengetragen. Immerhin über 45 Minuten Laufzeit ist schon recht viel. Leider hält sich der Informationsgehalt in Grenzen. Aber dafür hat man ja den Hauptteil.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Gestaltung der Menüs ist sehr sachlich gehalten. Im Klartext heißt das, dass es ein paar Menüpunkte in Textform vor einer Fotomontage gibt. Animationen oder Hintergrundmusik sucht man leider vergeblich. Leider ist auch die Strukturierung der Specials etwas unglücklich geraten. Was der inhaltliche Unterschied zwischen den "Features" und "Extras" ist, hat sich uns nicht erschlossen. Die übrigen Bereiche der DVDs sind hingegen klar sortiert.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die drei Dokumentationen liefern ein recht unterschiedliches Bild. Da wäre zum einen "The Right to Win" (DVD 1).In einer Kombination von Fotos und Interviews mit seinen Weggefährten erhält man einen allgemeinen Blick auf Senna. Da die Interviews neueren Datums sind liegen sie in recht hochwertiger Form vor, wohingegen die alten Fotos teilweise ihr Alter nicht verbergen können. Insgesamt ist das Bild dieser Doku recht unauffällig und zufriedenstellend. In "The lifestyle of Ayrton Senna in Brazil" (DVD 1) zeigt der Star sein Zuhause und seine Heimatstadt. Da dieser Film 1990 gedreht wurde, ist seine Bildqualität nicht gerade die Beste. Das Bild rauscht und ist nur mittelmäßig scharf. Es macht einen leicht milchigen Eindruck. Hier hätte man noch kräftig nachbearbeiten können, denn einige Sequenzen wurden auch in der letzten Doku verwendet und machen dort einen besseren Eindruck. Überhaupt kann "Racing is in my blood" (DVD 2) mit dem besten Bild aufwarten. Man sieht einigen Ausschnitten zwar an, dass einige Filter genutzt wurden, aber die positiven Aspekte überwiegen. Diese offizielle "Rennsport-Dokumentation" hat eine gute Schärfe, ausgezeichnete Farben und ein ordentliches Kontrastverhalten.

Zusammenfassend kann man der Bildqualität überwiegend gute Werte bescheinigen. Dieser Eindruck wird nur durch den zweiten Titel etwas gedämpft, der sichtbar unter seinem Alter leidet. Dennoch sind wir mehr als zufrieden.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Wie von einer Dokumentation nicht anders zu erwarten, fällt der Ton recht unspektakulär aus. Dementsprechend gibt es auch nicht viel zu berichten. In den Interviews klingen die Stimmen klar und sauber und die Rennaufnahmen liegen auf dem Niveau, wie man es aus den älteren Sportsendungen kennt. Wer die aktuelle Formel 1 Berichterstattung kennt, wird enttäuscht werden. Aber man muss natürlich altersbedingte Abstriche machen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Senna Fans werden bei dieser Dokumentation voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Auch wenn nicht sehr viel direkt von seinem Können auf der Piste zu sehen ist, und auch sein Unfall nur sprachlich behandelt wird, so ist doch der Blick hinter die Kulissen doch recht interessant. Die technische Umsetzung ist halbwegs gelungen, sieht man vom doch arg spartanischen Menü einmal ab, und auch eine bessere Nachbearbeitung einiger Passagen hätte für mehr Freude bei uns gesorgt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alles auf Zucker

(RC 2 )
 

Alles wegen Paul

(RC 2 )
 

Asterix - Sieg über Cäsar

(RC 2 )
 

Ernst sein ist Alles

(RC 2 )
 

K-Pax - Alles ist möglich

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de