Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

Paycheck - Die Abrechnung

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 06.07.2009
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 04.06.2009
   
Deutscher Titel: Paycheck - Die Abrechnung
Originaltitel: Paycheck
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Action
   
Regie:  John Woo
Darsteller:  Ben Affleck , Uma Thurman , Aaron Eckhart , Michael C. Hall , Emily Holmes , Krista Allen , John Cassini , Fulvio Cecere , Joe Coyle , Richard Cummins , Aaron Douglas , Colm Feore , Peter Friedman , Paul Giamatti , Michelle Harrison
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Holländisch, Französisch, Dänisch, Italienisch, Spanisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Einleger mit Werbung
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 22
Laufzeit: 119 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Michael Jennings ist ein intelligenter Mann. Für Firmen nimmt er Konkurrenz-Produkte auseinander, sodass diese das Produkt nachbauen und gegebenenfalls sogar vor der Konkurrenz auf den Markt bringen können. Nachdem er einen Auftrag beendet hat, wird ihm die Erinnerung an den Zeitraum des Auftrags aus dem Gedächtnis gelöscht und er erhält einen dicken Scheck.

Doch nach seinem neuesten Auftrag, den er für seinen alten Freund James Rethrick ausgeführt hat, scheint nicht alles nach Plan zu laufen - die Bank verweigert die Auszahlung seines Schecks, das FBI ist hinter ihm her und darüber hinaus versuchen Unbekannte, ihn zu töten. Nur sein komplexes Denkvermögen kann ihn retten...

    
Blu-ray-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (ausreichend - befriedigend)
Gestaltung:
 (befriedigend - gut)
Bildtest:
 (befriedigend)
Tontest:
 (gut)
       
Gesamtwertung:

John Woos Actioneer erlebt auf Blu-ray eine solide Veröffentlichung, nicht mehr, nicht weniger.

Das Master macht einen brauchbaren Eindruck. Störend ist jedoch der digitale Look dieser eindeutig analogen Vorlage, der auf einen eingesetzten Rauschfilter mit Nachschärfung zurückzuführen ist. Das Filmkorn verschwindet daher immer wieder mal, hinterlässt aber deutliche Spuren. Kleinere Verschmutzungen, schwarz und weiß, weisen auf eine Abtastung hin, die Fernab des Negativs erfolgte. Nahaufnahmen könnten deutlich mehr Durchzeichnung und Details (Poren usw.) vertragen.

Spaß macht der Ton, wenngleich die deutsche Fassung "nur" in Dolby Digital vorliegt. Wir können nur vermuten, dass mit weniger Kompression die vielen Action-Sequenzen noch mehr Spaß gemacht hätten. Die englische Fassung klingt etwas klarer, macht aber keinen allzu deutlichen Sprung nach vorne.

Die Extras sind ok, dürften aber deutlich mehr in die Tiefe gehen. Hier wurde einfach das Bonusmaterial der DVD - leider in SD - noch einmal aufgewärmt.

Eine Scheibe für Fans, die diesen guten Action-Titel unbedingt mal wieder anschauen möchten. Technisch bleibt aber noch Raum für Verbesserungen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

PAYCHECK ist ein Science-Fiction-Thriller aus dem Jahr 2003 von Hongkong-Regielegende John Woo (HARD BOILED, THE KILLER). Das Drehbuch basiert auf einer Kurzgeschichte des Science-Fiction-Autors Phillip K. Dick und präsentiert dem Zuschauer eine Zukunftsvision, in welcher Firmenangestellte nach ihrem Ausscheiden eine Löschung ihres Gedächtnisses vornehmen müssen, um Firmengeheimnisse nicht zu verr[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Paycheck

(RC 1 )
 

Paycheck - Die Abrechnung

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de