Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Der unglaubliche Hulk

Ungeschnittene US-Kinoversion - Limited Edition

  

Getestet von Christopher Zietzke

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.01.2009
Im Handel ab: 26.11.2008
   
Deutscher Titel: Der unglaubliche Hulk
Originaltitel: The Incredible Hulk
Land / Jahr: USA 2008
Genre: Action
   
Regie:  Louis Leterrier
Darsteller:  Edward Norton , Liv Tyler , Tim Roth , William Hurt
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, farbige deutsche Untertitel für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 15
Laufzeit: 113 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V663 (Dolby TrueHD, DTS-HD, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Sharp LC-46 X20E (LCD, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Audiovox Heco Vogue 510A + Sony SS-MS815 Center


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Fünf Jahre sind vergangen, seit der Wissenschaftler Dr. Bruce Banner bei einem medizinischen Experiment des skrupellosen Generals Thaddeus "Thunderbolt" Ross verstrahlt wurde. Die Behandlung hat eine schreckliche Veränderung bei Banner bewirkt: Jedes Mal, wenn er in Wut gerät, verwandelt er sich in den Hulk, ein riesiges grünes Monster mit unbändiger Kraft. In seinem Versteck in Brasilien forscht Banner nach einem Gegenmittel – doch als die Heilung endlich zum Greifen nah scheint, tritt ein neuer Gegenspieler auf den Plan: In Absprache mit General Ross hat sich der Elitesoldat Emil Blonsky einem ähnlichen Experiment unterworfen wie Banner – und ist zu der unbezähmbaren Bestie Abomination mutiert. Um das Monster aufzuhalten, muss Bruce Banner lernen, das Monster in seinem Inneren zu akzeptieren und die Macht des Hulk für das Gute einzusetzen. Im von Abomination verwüsteten Manhattan kommt es schließlich zur alles entscheidenden Schlacht der Giganten...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bevor sich unsere Leser einem Gerücht hingeben, schaffen wir es hiermit aus der Welt: "Der unglaubliche Hulk" ist keine Fortsetzung des Hulks von Ang Lee aus dem Jahre 2004. Es ist vielmehr eine Neuauflage, die unter einem völlig anderen Stern entstand. Das und Vieles mehr lehrt das hervorragend aufbereitete 30-minütige Making Of, das zwar ein wenig werbelastig, jedoch durchaus informativ daherkommt. Ein Audiokommentar von Regisseur Louis Leterrier sowie Darsteller Tim Roth sind ebenfalls mit von der Partie. Außerdem gibt es den deutschen sowie den originalen US-Kinotrailer zu bestaunen. Spaß machen auch die 23 Deleted Scenes, die eine Gesamtlänge von rund 40 Minuten umfassen. Hauptdarsteller und Co-Autor Edward Norton konnte sich mit Regisseur Louis Leterrier nicht vollends auf den Final Cut einigen, sodass Louis Leterrier das Zepter in die Hand nahm und seinen eigenen Cut publizierte. Demnach fehlen etliche "Edward Norton Szenen", was die Fülle der Deleted Scenes erklärt. Ebenfalls erfreulich ist der 2-minütige Alternative Beginn. Für Technik-Fans bieten sowohl die jeweils 10-minütigen Featuretten "Die Entstehung von Hulk" bzw. "Die Entstehung von Abomination" genug Futter, die 30-minütige "Anatomie eines Wutausbruches" stellt anhand dreier Making Ofs zu drei Szenen die Verwandlung Bruce Banners zum Hulk dar. Comic-Fans können mit dem 5-minütigen Feature "Vom Comic zum Film" einen Bezug zur Comic-Vorlage herstellen.
Die Extras finden allesamt auf der zweiten Disc Platz, der Audiokommentar befindet sich natürlich auf der ersten Disc. Der Umfang dieses Bonusmaterials ist mehr als zufrieden stellend, jedoch sind einige Features zu nah am kommerziellen Aspekt orientiert.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menüs der beiden Discs sind sehr nett aufbereitet, trickreich und trotzdem übersichtlich.
Das Design ist ansprechend und die verwendete Musik unterstreicht die Wirkung dieser wirklich gelungenen Gestaltung.

     
 
Wertung:
  (sehr gut)
     
Bildtest:

Die Bildqualität erfüllt hier höchste Maßstäbe und weiß in nahezu allen Aspekten zu punkten. So präsentiert Concorde hier ein durchweg sehr scharfes und ungemein detailreiches Bild, das in manch flüchtigem Moment dem HD-Master stark ähnelt. Ebenfalls gelungen ist der Kontrast, der trotz eines satten Schwarzes Details fein und unverfälscht darstellt. Die natürlichen bis satten Farben lassen das Bild sehr plastisch und natürlich wirken. Filmgrain ist kaum zu erkennen, von etwaigem Rauschen fehlt jede Spur.
Nicht nur hier hat Concorde ganze Arbeit geleistet und serviert ein kerniges, frisches Bildmaster.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die Tonqualität fällt nich minder überzeugend aus, da auch hier auf bestmögliche Ausstattung und Verarbeitung gesetzt wurde. Das sehr kraftvolle DTS liegt nämlich in keinster Weise unter dem Höchstniveau, da auch hier alles richtig gemacht wurde. Eine gute Dynamik zeichnet ein abwechslungsreiches, spannendes Soundfeld mit klarer, satter und sehr natürlicher Gesamtqualität. Besonders die Soundeffekte und der reichhaltige Soundtrack prägen den Hörgenuss. Das englische wie deutsche Dolby Digital bieten ebenfalls keine Artefakte, lediglich die Räumlichkeit und Kraft fallen im Direktvergleich etwas ab.
Dennoch kann man mit diesem Sound mehr als zufrieden sein, da hier definitiv nicht nur dumpfe Action, sondern auch stille Momente ihre Qualitäten besitzen.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Diese Special Edition braucht sich in keinster Weise vor der Übermacht der Blu-ray zu verstecken. Audiovisuell wird alles richtig gemacht, die Extras sind ebenfalls sehr umfangreich und schmackhaft aufbereitet, und auch das Design lässt keine Wünsche offen. Ebenfalls gelobt sei der wirklich spannende Soundtrack sowie die hochkarätige Besetzung. Hier wird jedes Käuferherz höher schlagen und Technik- sowie Comikfans werden gleichermaßen begeistert sein.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Basic Instinct

(RC 2 )
 

Darjeeling Limited

(RC 2 )
 

Der unglaubliche Hulk

(RC 0 )
 

Didi auf vollen Touren

(RC 2 )
 

Die Schöne und das Biest

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de