Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

Star Trek: TOS - Season 1

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 19.05.2009
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.04.2009
   
Deutscher Titel: Star Trek: Raumschiff Enterprise
Originaltitel: Star Trek: The Original Series
Land / Jahr: USA 1966
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Robert Butler , Marc Daniels , Herschel Daugherty , Lawrence Dobkin , Robert Gist , James Goldstone
Darsteller:  William Shatner , Leonard Nimoy , DeForest Kelley , Grace Lee Whitney , James Doohan , George Takei , Nichelle Nichols , Walter Koenig , Majel Barrett
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch (DTS-HD 7.1 Master Audio), Deutsch (Dolby Digital 1.0 mono), Französisch (Dolby Digital 1.0 mono), Italienisch (Dolby Digital 1.0 mono), Spanisch (Dolby Digital 1.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Plastikkarten mit Episodeninfo
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau, mit mehreren Einlegern)
Kapitel: je 7
Laufzeit: 1459 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer (7x)
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: Das Letzte seiner Art, Der Fall Charlie, Die Spitze des Eisbergs, Implosion in der Spirale
Disc 2: Kirk: 2 = ?, Die Frauen des Mr. Mudd, Der alte Traum, Miri - ein Kleinling, Der Zentralnervensystemmanipulator
Disc 3: Pokerspiele, Talos IV – Tabu (Teil 1), Talos IV – Tabu (Teil 2), Kodos - der Henker
Disc 4: Spock unter Verdacht, Landurlaub, Notlandung auf Galileo 7, Tödliche Spiele auf Gothos
Disc 5: Ganz neue Dimensionen, Morgen ist Gestern, Kirk unter Anklage, Landru und die Ewigkeit
Disc 6: Der schlafende Tiger, Krieg der Computer, Falsche Paradiese, Horta rettet ihre Kinder
Disc 7: Kampf um Organia, Auf Messers Schneide, Griff in die Geschichte, Spock außer Kontrolle

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Paramount hat die Extras der bereits vorhandenen DVDs und Blu-ray übernommen (lediglich eine Doku des History Channels "Star Trek: Jenseits der letzten Grenze" scheint nicht mehr vorhanden zu sein). Schön und sinnvoll ist die Option, Bonusmaterial in die laufende Episode per PiP einzuklinken.

Ein kurzer Überblick der wichtigsten Features:

- Spacelift – Trek im 21. Jahrhundert: Eine kleine Doku über die Restauration des alten Materials auf HD und die neuen Effekte.

- Die Schatzkiste von Billy Blackburn: Seltene Privataufnahmen und besondere Erinnerungen: Lt. Hadley spricht über seine Erinnerungen und zeigt einige seiner Privataufnahmen vom Dreh. Dieses befindet sich auch noch einmal auf der HD-DVD.

- Interaktive Inspektion der Enterprise: (HD-DVD) Hier kann man sich einige Orte des Schiffes anschauen und zum Teil erklären lassen. Ein durchaus nettes interaktives Feature.

- Die Geburt eines zeitlosen Vermächtnisses: Hier wird das Konzept hinter Star Trek erklärt. Dabei darf auch Gene Roddenberry selbst in Form eines älteren Interviews aus den späten 80ern zu Wort kommen.

- Überlegungen zu Spock: Hierbei handelt es sich um "Reflektionen über Spock" der alten DVD-Box. Leonard Nimoy spricht dabei über seinen Charakter.

- Leben nach Star Trek: William Shatner: Dieses Interview mit Cpt. Kirk hat nur wenig mit Star Trek selbst zu tun, sondern handelt mehr von Shatner selbst.

- Unendliche Welten...Season One: In diesem Beitrag reflektieren viele Darsteller der Crew Schlüsselszenen und Episoden.

- SciFi-Visionäre: Ein Feature über die Schöpfer und das Potential ihrer Visionen.

- Enthüllunsstorys: Romanzen im 23. Jahrhundert: Ein Einblick in Kirks Liebesleben und die vielen Romanzen, die er hatte. Hier kommt auch Shatner zu Wort.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Für die Menüs hat Paramount einzelne Orte des Schiffes, wie z.B. die Brücke, als animierte CGI-Version erstellt, sodass das Flair von Star Trek TOS sehr gut transportiert wird. Durch die Animationen und Sounds bekommt der Zuschauer ein hochwertiges Menü geboten, dass stilistisch gut zur Serie passt.

Die Verpackung ist gegenüber den alten Auflagen und der HD-DVD-VÖ ein Rückschritt. So hängen die sieben Blu-rays relativ unmotiviert in einer aufgedunsenen Elite-Box mit drei Einlegern. Hübsch und wertig fühlt sich das nicht an.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Auch die HD-Variante der über 40 Jahre alten Serie wird im Originalverhältnis von 4:3 gezeigt. Paramount hat die Serie aufwendig restauriert und sogar manche Special Effects erneuert. So wurden Außenaufnahmen der Enterprise mit neuen Computermodellen erstellt, viele Planeten ausgetauscht und einige Außenaufnahmen auf den Planeten etwas aufpoliert. Dies ist einerseits sicherlich gelungen, dennoch geht so das Flair etwas verloren. Viele Fans werden sich damit vermutlich nicht anfreunden können – Neulingen werden die Unterschiede oft wohl gar nicht auffallen. Schön, dass man auf dieser BD zwischen beiden Varianten wählen kann.

Das Bild an sich ist gelungen. Zwar erreicht die Schärfe natürlich kein Niveau von einer aktuellen Produktionen, doch sehr oft werden dem Zuschauer sehr scharfe und detailreiche Einstellungen gezeigt. Ab und zu wirkt das Bild aber auch zu weich und durchwachsen. Der Kontrast weiß ebenfalls zu überzeugen, der Transfer erscheint satt und zeigt ein recht tiefes Schwarz. Auch die Farbgebung hat von der Restauration profitiert, sodass gut gesättigte Töne das Auge erfreuen.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Beim Ton hat sich gegenüber der alten DVD-Box kaum etwas getan. Die deutsche Synchronisation liegt sinnvollerweise immer noch in Mono vor. Nun wurde 2.0-Mono und nicht mehr das doch sehr flache 1.0 gewählt. Die englische Fassung gibt es nun in DTS-HD Master Audio mit 7.1 Kanälen., was angesichts des Materials und des dennoch sehr eingeschränkten Klangs deutlich überdimensioniert ist.

Der Klang der deutschen Fassung ist in Ordnung. Rauschen ist fast keins zu hören, dafür klingt alles etwas dumpf. Effekte usw. sind keine zu erwarten, hier stößt die Serie einfach an ihre (Alters)grenze.

Übrigens wurde auch die Titelmusik neu aufgenommen, wodurch diese etwas glanzvoller klingt, als die restliche Musik.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Besitzer der ersten Auflage dürfen sich gleichzeitig freuen und ärgern. Während sie inhaltlich noch einmal Geld für den gleichen Inhalt ausgeben müssen (sofern die Sammlung komplett sein muss), kann die neue Box in keinem Fall die Haptik und das Aussehen der ersten Auflage mit transparentem Kunststoff toppen.

Erfreulich ist der Preis, den Paramount der neuen Auflage angedeihen lässt. So kostet die Box, anders als der Vorgänger, durchschnittlich nur rund EUR 50,-. Daran gemessen wirkt das Set von satten sieben Discs wie ein Sonderangebot.

Wer die erste Staffel der Serie noch nicht hat, kann hier nichts falsch machen. Im Gegenteil, so gut sah TOS noch nie aus, und dass man hier sogar die Version wählen kann, dürfte auch Fans der ersten Stunde gefallen.

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

STAR TREK ist Kult – kein Zweifel. Kaum ein anderer Franchise – von STAR WARS einmal abgesehen – hat eine dermaßen riesige Fangemeinde wie das fiktive Universum, welches von Gene Roddenberry ins Leben gerufen wurde. Die allererste TV-Serie aus den 1960er Jahren, RAUMSCHIFF ENTERPRISE, machte jedoch aus heutiger Sicht eine eher ärmliche Figur. Trashige Spezialeffekte und einige erzählerische Ungere[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 06/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der erste Kontakt

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Film

(RC 2 )
 

Star Trek - Treffen der Generationen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de