Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

James Bond - Ein Quantum Trost

2-Disc Special Edition

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.03.2009
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 27.03.2009
   
Deutscher Titel: James Bond - Ein Quantum Trost
Originaltitel: Quantum of Solace
Land / Jahr: UK/USA 2008
Genre: Action
   
Regie:  Marc Forster
Darsteller:  Daniel Craig , Olga Kurylenko , Judi Dench , Jeffrey Wright
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Tschechisch(Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Tschechisch, Türkisch, Arabisch, Griechisch, Kroatisch, Rumänisch, Serbisch, Slowenisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Steelbook
Kapitel: 28
Laufzeit: 100 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nachdem Bond von Vesper, der Frau, die er geliebt hat, betrogen wurde, kämpft 007 gegen das Verlangen an, seine nächste Mission zu einer persönlichen Angelegenheit zu machen. Fest entschlossen, die Wahrheit aufzudecken, verhören Bond und M Mr. White, der enthüllt, dass die Organisation des rücksichtslosen Geschäftsmannes Dominic Greene, die Vesper erpresst hat, viel komplexer und gefährlicher ist als zunächst angenommen.

Inmitten eines Minenfeldes aus Betrug, Mord und Täuschung, verbündet sich Bond mit alten Freunden, um die Wahrheit ans Licht zu bringen. Auf der Suche nach dem Mann, der für den Verrat an Vesper verantwortlich ist, muss 007 der CIA, den Terroristen und sogar M immer einen Schritt voraus sein, um Greenes dunkle Machenschaften aufzudecken und "Quantum" zu stoppen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bereits auf der ersten Disc finden wir ein wenig Bonusmaterial. So wurden hier das Musik-Video zum Titel-Song "Another way to die" sowie Original-Kinotrailer und Teaser abgelegt. Einen Audiokommentar suchen wir wie auf der Blu-ray vergebens. Und auch das restliche Bonusmaterial, welches auf eine zweite Disc ausgelagert wurde, ist identisch mit dem, was wir auf der Blu-ray finden.

Entsprechend zitieren wir an dieser Stelle aus dem Blu-ray-Review: ""Bond am Set" dauert rund 25 Minuten und zeigt zahlreiche Aufnahmen vom Dreh und diverse Interviewausschnitte der Crew. Was danach folgt, bedarf fast schon eines "Quantums Trost", denn wenige jeweils rund zwei bis drei Minuten dauernde Featurettes über verschiedene Themen wie den Regisseur, das Set oder die Musik sind mehr als schnell abgehandelt. Außerdem befinden sich noch 34 kurze Filmchen auf der Disc, die aber bereits allesamt auf der offiziellen 007-Website zu sehen waren und insgesamt eine Laufzeit von rund 45 Minuten erreichen."

Die Wertung fällt somit wenig überraschend identisch aus.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Nach Einlegen des aktuellen Bond Titels werden uns erstmal Trailer wie "Operation: Valkyre", "Der Tag an dem die Erde Stillstand" und "Australia" gezeigt, bevor der MGM-DVD Trailer und der 20th Century Fox Home Entertainment Trailer uns endlich ins Menü lassen.

Dieses ist dann Bondtypisch aufwändig animiert und besteht nicht aus plumpen Standbildern, jedenfalls wenn wir uns das Hauptmenü ansehen. Beim Untermenü sieht dies schon wieder anders aus. Nicht einmal die Kapitelvorschau ist noch animiert oder mit Musik unterlegt worden. Dafür brechen die Stillframes nicht aus dem Design aus und wurden sehr stilvoll und passend zum Hauptmenü gestaltet. Im gleichen Stil finden wir hier auch das Menü Bonus-DVD vor.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Das Bild vom aktuellen Bond bringt das vermeintlich alte Medium DVD immer wieder an seine Grenzen und gerade dadurch wirkt das Ergebnis so beeindruckend. Die Farbgebung ist zwar in machen Situationen leicht blass und der Kontrast fast durchgängig zu hart, wodurch helle Flächen leicht zum überstrahlen neigen, jedoch überzeugt der Look insgesamt. Jedoch ging das Filmgrain bei der Kompression zu weiten Teilen verloren und sorgt nun in manchen Einstellungen für ein unruhiges Rauschen, welches gerade zu Beginn des Films unangenehm auffällt.

Das wahre Highlight des Titels ist jedoch die unter DVD-Gesichtspunkten exzellente Schärfe. Sie offeriert uns fast durchweg ein solides und scharfes Bild, welches einiges an Details preisgibt. Selbst mit dem hektischen Schnitt kommt sie dank einer geschickten Kompression gut mit, nur in wenigen Sequenzen kommt es zu leichter Unschärfe. Auch an sich bietet die Kompression für DVD-Verhältnisse wenig Grund für schlechte Laune.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Aber auch beim Ton lässt sich Fox nicht lumpen. Wer bereits das Review der Blu-ray kennt, weiß was ihn erwartet. Denn der deutsche DTS-Ton hat es neben der Standard Dolby Digital Tonspur ebenfalls auf die DVD geschafft. Zwar sind Unterschiede in der Abmischung zwischen Dolby Digital und DTS nicht auszumachen, jedoch wirkt die DTS-Spur etwas voluminöser und klarer.

Für die Abmischung selbst zitieren wir aus dem Review der Blu-ray: "Schon die Verfolgungsjagd am Anfang setzt die Messlatte für den restlichen Verlauf sehr hoch. Die Actionsequenzen sind sehr räumlich und dynamisch in Szene gesetzt, wobei die Dynamik nicht zu hoch ist und ein ständiges Nachregulieren der Lautstärke nicht erforderlich ist. Die Musik ist sehr prägnant abgemischt und verleiht den spannenden Momenten so die entsprechende Atmosphäre. Bi-direktionale Effekte gibt es zahlreiche in Form von Schüssen und Explosionen, sie sorgen für ein hohes Maß an räumlicher Dichte. Der Subwoofer bekommt ebenfalls viel zu tun, wirkt dabei aber nie zu dominant."

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Das auch auf dem Medium DVD noch gute Veröffentlichungen möglich sind, beweist an dieser Stelle "Ein Quantum Trost" erneut. Lediglich beim Bonusmaterial hätte Fox die eine oder andere Schippe nachlegen können, um die Herzen der Fans noch zusätzlich anzuheizen. Insgesamt jedoch eine Veröffentlichung, die sich sehen lassen kann

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Morgen stirbt nie

(RC 2 )
 

Der Soldat James Ryan

(RC 2 )
 

Der Soldat James Ryan

(RC 2 )
 

Diamantenfieber

(RC 2 )
 

Feuerball

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de