> Diese Seite drucken <

  

Iron Man

  

Getestet von Christopher Zietzke

Email: cz@digital-movie.de

   
       

Dieses DVD-Review stammt von www.Digital-Movie.de
   

    

   
Review Datum: 13.10.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 01.10.2008
   
Deutscher Titel: Iron Man
Originaltitel: Iron Man
Land / Jahr: USA 2008
     
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio)
Untertitel: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 17
Laufzeit: 126
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
          
Inhalt:

Tony Stark ist Milliardär, genialer Erfinder und Chef von Stark Industries, einem weltweit operierenden Rüstungsunternehmen. In Afghanistan verschleppt und gefangen genommen, soll er eine gefährliche Waffe für Terroristen entwickeln. Stark baut sich stattdessen eine High-Tech-Rüstung, die ihm enorm gesteigerte Kraft verleiht und mit der ihm die Flucht gelingt. Nach seiner Rückkehr in die USA entwickelt er die Rüstung weiter. Lediglich seine attraktive, clevere Assistentin Virginia "Pepper" Potts weiht Stark in seine Pläne ein. Denn eine Verschwörung ist im Gange, und schon bald muss Stark einmal mehr seine "Iron Man"-Rüstung anlegen, um die Welt vor den grausamen Machenschaften des skrupellosen Obadiah Stane zu retten...

       
Fazit:

Der Hauptfilm mischt qualitativ ganz oben mit, Schärfe und Details sowie der Surround-Sound sind besonders zu unterstreichen. Auch die Extras sind für eine Single-Disc nicht nur äußerst umfangreich, sondern auch inhaltlich interessant und instruktiv. Technisch zu bemängeln gibt es an Iron Man nichts.
Anzumerken sei noch die hochkarätige Besetzung: ein famoser Robert Downey Jr., Routinier Jeff Bridges, eine gänzlich sympathische Gwyneth Paltrow sowie ein starker Terrence Howard verleihen diesem Titel Stil. Kleiner Gimmick: Natürlich ist Altmeister Stan Lee, einer der bedeutendsten Marvel-Autoren, auch vertreten: Ein Cameo-Auftritt als Playboy Hugh Hefner. Ebenfalls zum Zuge kommen Regisseur Jon Favreau und Samuel L. Jackson, dem offenbar in den Sequels eine Rolle zugedacht ist. Fans werden begeistert, die meisten anderen überzeugt sein. Was will man mehr?

       
 
Wertung:
  (sehr gut)
    
© 1998-2015 by Digital-Movie, Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil des Werks für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder verändert werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, dies geschieht.