Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  111 Leser online

 
     

Aus Mangel an Beweisen

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.01.2000
   
Deutscher Titel: Aus Mangel an Beweisen
Originaltitel: Presumend Innocent
Land / Jahr: USA 1990
   
Bildformat: 16:9 1,85:1 (nicht anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch und Spanisch Dolby Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Deutsch für Hörgeschädigte und Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 35 Kapitel
Laufzeit: 122 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Staatsanwalt Rusty Sabich hat nur wenig Zeit, einen Schock zu verdauen: Seine geheime Geliebte Carolyn ist Opfer eines Mordes geworden. Ehrgeizige Feinde finden Beweise, die Sabich zum Hauptverdächtigen machen. Oberstaatsanwalt Horgan läßt Rusty aus Angst vor politischen Konsequenzen suspendieren; die Affäre gefährdet auch Rustys Ehe, dennoch stellt sich seine Frau auf seine Seite. Mit Hilfe eines Detektivs und des Rechtsanwalts Stern kann Sabich ein Komplott aufdecken, an dem seine berechnende Geliebte und Richter Lyttle beteiligt waren. Rusty wird aus Mangel an Beweisen freigelassen - doch der Mörder ist damit nicht gefunden.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Schwach, sehr schwach, außer den 3 Sprachfassungen und den unzähligen Untertiteln bekommt man nichts geboten. Sogar der anamorphe Bildtransfer, den man ansonsten von Warner gewohnt ist, fehlt hier. Für ein Weltunternehmen wie Warner ist das sehr enttäuschend !

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Auch diese Warner DVD bietet nur ein schlichtes Design, ohne jeglichen Höhepunkt. Selbst die Kapitelwahl ist sehr einfallslos ausgefallen und kann optisch nicht gerade überzeugen. Einzigst kann hier die Bedienung, sowie Übersicht überzeugen. Sehr schade.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das Bild kann nicht richtig überzeugen, vor allem mit Bildrauschen muss man sich immer wieder rumärgern, aber auch Kontrast und Schärfe liegen nur auf schwachem Niveau. Vereinzelte Dropouts und Kratzer stören aber nicht den noch akzeptablen Bildeindruck. Vielmehr stört da schon der verwendete Rauschfilter, der teilweise das Bild sehr unruhig wirken lässt.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Auch der Ton ist nur sehr schwach und nutzt das Tonverfahren nur bedingt aus. Besonders die Dynamik ist recht schwach, aber auch die gesamte Räumlichkeit geht teilweise komplett verloren. Hier dominieren wirklich nur die Dialoge.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Diese DVD enttäuscht wirklich auf Linien, auch wenn der Film nicht mehr der neueste ist. Hier hätte Warner weis Gott mehr machen können. Wenigstens der anamorphe Transfer hatte doch noch platzgefunden.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

10 Dinge die ich an Dir hasse

(RC 2 )
 

An jedem verdammten Sonntag

(RC 2 )
 

Ayrton Senna - Alles auf Sieg!

(RC 0 )
 

Der Tag, an dem die Erde still stand

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde stillstand

(RC B )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de