Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
     
Rubrik: Allgemein 
Schwarze Balken bei 16:9-TV - ist das normal?
von Florian Kriegel
  

Dies ist eine Frage, die immer wieder aufkommt, vor allem von Personen, die sich mit der Materie noch nicht so intensiv auseinander gesetzt haben. Die Fragestellung erscheint aber auch logisch, denn wieso sollte ich mir einen 16:9-Fernseher kaufen, wenn ich dann immer noch schwarze Balken sehe?
Wie bereits bei dem FAQ "Bildformate" beschrieben, wird das Bild eines Breitbildfernsehers nur dann voll ausgefüllt, wenn das Bild der DVD das Format 1,78:1 beträgt. Auch das mit am meisten verbreitete Format 1,85:1 füllt die Bildfläche eines 16:9-TVs komplett, denn durch das sogenannte Overscan des Fernsehers, werden minimale Teile des Bildes links und rechts nicht angezeigt. Das ist technisch bedingt und vollkommen normal. Außerdem werden nur einige Millimeter bis Zentimeter "abgeschnitten" sodass einem der Unterschied praktisch nicht auffällt.
Sind während des DVD-Betriebs immer noch schwarze Balken zu erkennen und das in unterschiedlichen Stärken, so handelt es sich bei dem Bildformat der DVD um den Faktor größer als 1,85:1. Die Balken können von wenigen Zentimetern bis hin zu sehr dicken und aufdringlichen Balken schwanken. Das mitunter am meisten verbreitete Bildformat ist das sogenannte "Cinemascope"-Format, dass das Seitenverhältnis 2,35:1 besitzt. Viele Kinoblockbuster sind in diesem Format gedreht. Schaut man sich einen Film mit eben diesem Faktor an, so sind noch ca. 4 cm dicke Balken oben und unten zu sehen. Bei Filmen, die unter Umständen das Format 2,40:1 und größer besitzen, sind die Balken so dick, dass sie auf den ersten Blick große Teile des Bildes bedecken.
Dieser Umstand ist aber normal und mindert auch nicht den Nutzwert eines 16:9-TVs. Man sieht immer noch ein deutlich größeres Bild als bei einem 4:3-TV und man sollte sich auch schnell an die relativ kleinen Balken bei DVDs mit dem Bildformat 2,35:1 gewöhnt haben.

  
   

Zurück