Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
     
Rubrik: Bild 
HDTV auf DVD ROM mit WM9
von Florian Kriegel
  

Der DVD-Standard hat sich längst etabliert, die Absatzzahlen steigen stetig an und zum Teil wahnwitzige Schnäppchenpreise machen die Runde. Doch dass die DVD bei weitem nicht perfekt ist, wird uns der HDTV-Standard zeigen, der zum Beispiel in den USA bereits seit einigen Jahren verfügbar ist. Momentan streitet sich die zuständige europäische Kommission noch über die beiden Standards (720p/1080i) und welche der beiden in der EU eingeführt werden soll.
Ende 2005 werden bereits die ersten HDTV-Abspielgeräte verfügbar sein und den Start in das hochauflösende Zeitalter (bis zu 75% höhere Auflösung als DVD) einläuten. Doch es gibt bereits jetzt eine Möglichkeit HDTV-Material zu genießen ohne dass die neuen Disc-Formate HD-DVD bzw. Blu-Ray benötigt werden. Dabei handelt es sich zwar nur um eine Übergangslösung ohne große Zukunft, doch für Besitzer entsprechender Anzeigegeräte, wie zum Beispiel einen Beamer mit einer Auflösung von 1280x720 Pixel, scheint der Codec mit dem Kürzel "WMVHD" bereits jetzt eine interessante Alternative darzustellen. Microsofts "Windows Media High Definition Video" ist eine Weiterentwicklung des Windows Media Video-Codecs und wird momentan von diversen Firmen genutzt, um bereits jetzt auf das Thema HDTV aufmerksam zu machen. Bei WMVHD handelt es sich aber um keinen Standard, wie zum Beispiel die kommende HD-DVD, sondern um einen Codec, der benutzt wird, um hochauflösende Videos zu komprimieren. Dank dieses Formats ist es möglich, einen Kinofilm auf ca. 7 Gigabyte zu komprimieren, sodass die Datei Platz auf einer herkömmlichen DVD-ROM findet. Und genau das ist auch der Knackpunkt, der das Einsatzgebiet zurzeit deutlich einschränkt.
Es gibt momentan kein passendes Abspielgerät, das vergleichbar mit einem DVD-Player wäre. Um diese Videos abspielen zu können benötigt der Anwender deshalb einen leistungsstarken PC mit mind. 2,5Ghz, ausreichend Arbeitsspeicher (512 MB) und einer einigermaßen aktuellen Grafikkarte. Und damit sich die hohe Auflösung von 1280x720 bzw. 1980x1080 Pixel auch lohnt, muss der PC mit einem Beamer oder einem ebenfalls HDTV-fähigen Anzeigegerät verbunden werden. Es wurden zwar schon etliche Male DVD-Player angekündigt, die auch solche WMVHDs abspielen können sollen, doch bislang gab es noch nie konkrete Termine, wann wirklich so ein Gerät erscheinen soll. Und da bereits Ende des Jahres "echte" HDTV-Player auf den Markt kommen werden, zumindest in den USA, erscheint es unwahrscheinlich, dass WMVHD-fähige Player überhaupt noch auf den Markt kommen werden.
Wer es allerdings schafft, einen entsprechenden PC mit einem passenden Anzeigegerät zu verbinden, der kann bereits jetzt HDTV bestaunen. Das Ergebnis kann sehr eindrucksvoll sein, auch wenn die meisten erhältlichen WMVHD DVD-ROMs "nur" die kleinere Auflösung von 1280x720 Pixel bieten, was aber die herkömmliche PAL-DVD-Auflösung von 720x576 Pixel bereits deutlich übersteigt. Um passenden 5.1-Ton vom PC zum Receiver zu leiten bedarf es zwar etwas Arbeit, doch wenn man sich etwas damit beschäftigt, so kann man bereits jetzt ein durchaus eindrucksvolles HDTV-Erlebnis schaffen. Das Problem ist, dass der Ton in den Microsoft-Codec integriert ist und es noch keinen Receiver gibt, der dieses Format decodieren kann. Mittels kostenloser "Filter" kann man es aber realisieren, dass der 5.1-Ton "abgefangen" wird und so als echtes 5.1-Signal an den Receiver weitergeleitet wird.
Neben einigen IMAX-Dokumentationen in den USA, wurden in Deutschland bereits einige Filme im WMVHD-Format auf DVD-ROMs veröffentlicht, die neben deutschem Ton sogar die Originalsynchronisation beinhalten. Wer also ein "Bastler" ist, sich für HDTV interessiert und nicht unbedingt noch mindestens ein gutes Jahr auf die ersten Geräte der neuen HD-Generation warten will, der sollte sich ruhig einmal diese WMVHD DVD-ROMs näher anschauen. Außerdem gibt es auch zahlreiche Trailer in diesem Format, die man im Internet kostenlos und legal runterladen kann. Mit einem entsprechenden Beamer kann das Ergebnis schon einen "AHA"-Effekt auslösen.

  
   

Zurück