Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
     
Rubrik: Ton 
Braucht man THX-Lautsprecher?
von Lasse Hambruch
  

Die Antwort ist ganz klar: nein. Ein THX Receiver weist lediglich einige optimierte Klangeigenschaften auf. Diese Eigenschaften werden aber ebenfalls mit normalen, also nicht THX lizensierten Lautsprechern wiedergegeben. Daher sind spezielle THX Lautsprecher nicht zwingend notwendig. Diese THX Lautsprecher müssen spezielle Normen erfüllen, weshalb sie in einigen Hinsichten von den normalen Lautsprechern abweichen. Alle drei Frontlautsprecher müssen identisch sein und eine breite horizontale sowie schmale vertikale Abstrahlwinkel aufweisen. Die Surroundlautsprecher müssen alle nach dem Dipolprinzip gefertigt sein, das heißt, dass sie nach vorne und hinten abstrahlen müssen, um den Schall diffus im ganzen Raum zu verteilen. Der Subwoofer kann sowohl aktiv als auch passiv sein. Ab einer bestimmten Zertifizierungsstufe sind aber zwei von ihnen vorgeschrieben (THX Ultra 2). Man sollte sich beim Kauf von THX Lautsprechern im Klaren sein, dass diese speziell auf das Heimkino ausgerichtet sind und lediglich hierfür zu gebrauchen sind. Die Boxen eignen sich keinesfalls zur Musikwiedergabe, weshalb man dann weitere Lautsprecher benötigt. THX ist also eine gute Sache, wenn man möglichst nah an den perfekten Klang herankommen möchte. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass dann nochmals recht hohe Kosten entstehen. Ob diese sich dann lohnen oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Wer das maximale THX Erlebnis haben möchte, der muss auch bedenken, dass selbst der Wiedergaberaum THX zertifiziert sein muss, was wohl eher bei den allerwenigsten der Fall sein dürfte. Nicht lizenzierte Receiver oder Software müssen auch nicht zwingend schlechter sein als lizenzierte, denn so eine Lizenzierung kostet den Hersteller eine nicht unerhebliche Menge Geld, weshalb viele Hersteller darauf verzichten.

  
   

Zurück