Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
     
Rubrik: Bild 
Bildeinstellung: Schärfe
von Christian Bartsch
  

An vielen Bildwiergabegeräten, z.B. Fernsehern, aber auch Beamern, gibt es inzwischen eine Einstellmöglichkeit für die Bildschärfe. Während negative Werte durchaus verständlich erscheinen (das Bild wird unschärfer, es werden also benachbarte Pixel aneinander angeglichen), so sind positive Werte mit Vorsicht zu genießen.

Oftmals handelt es sich bei dieser Einstellung um eine relativ einfache Schaltung, die einfach die Kontrastwerte benachbartert Pixel erhöht, sobald diese eine bestimmte Wertigkeit überschreiten. So kann es passieren, dass sich um ein schwarzes Objekt vor grauem Hintergrund weiße Säume bilden, die eine recht unschöne Kontur hinzuzeichnen, die im Original nicht vorhanden ist.

Viele Hersteller neigen mittlerweile leider dazu, die Normalstellung von Schärfereglern anzupassen, so dass in der Stellung "0" oder "Mittel" oftmals schon nachgeschärft wird, obwohl hier das Original 1:1 wiedergegeben werden sollte. Bisweilen hilft dann nur dass komplette Zurückdrehen der Schärfe, um die Normaleinstellung zu erreichen. Hier hilft in der Regel nur ausprobieren.

Ob und wie die Funktion wirkt, lässt sich am besten mit einer Test-DVD prüfen, die über diverse Testbilder verfügt. Dabei ist die Schärfe so einzustellen, dass das Bild zwar scharf wiedergegeben wird, jedoch keine Doppelkonturen entstehen. Vorsicht: einige DVDs sind bereits schlecht gemastert und weisen diesen Effekt auf, ohne dass das Wiedergabegerät daran beteiligt wäre. Prüfen Sie daher an einem weiteren Gerät, ob der Fehler nicht eventuell schon auf der DVD vorhanden ist.

  
   

Zurück