Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

Home
Startseite
 
DVD
News
Artikel
Reviews
Filmkritiken
DVD Special

Preisvergleich

 
Games
News+Reviews
 
Heimkino
Heimkinos
FAQ & Tipps
  
Community
Newsletter
Gewinnspiel
Flohmarkt
Surflinks
 
Redaktion
Impressum
Werbung
 
     
Rubrik: Technik 
Was ist ein ICT bei den neuen HD-Medien?
von Florian Kriegel
  

ICT bedeutet "Image Constraint Token" und ist Teil des neuen digitalen Rechtemanagements AACS, das bei HD-DVD und Blu-ray zum Einsatz kommt. Einfach übersetzt heißt es ungefähr "Bild-begrenzungs-Zeichen". Es kann optional von den jeweiligen Filmfirmen, die Inhalte auf HD-Medien veröffentlichen, aktiviert werden und sorgt zur Herabsetzung der Auflösung bei Verwendung analoger oder nicht HDCP-konformer Anschlüsse.

Die Angst der Filmfirmen beruht darauf, dass über analoge Wege einfacher hochwertige Kopien der HD-Inhalte gemacht werden können, als über die besser geschützten Digital-Ausgänge. Um dies zu verhindern soll die Bildauflösung auf 960x540 begrenzt werden, wenn Nicht-HDCP-konforme Anschlüsse (z.B. YUV) verwendet werden. So wäre ein HD-Genuss nur über HDMI oder DVI mit HDCP möglich. Da in den USA aber viele Millionen alter HD-Fernseher ohne digitale Anschlüsse verbreitet sind und so ein enorm großer Absatzmarkt ausgeschlossen worden wäre, hat sich die Filmwirtschaft darauf verständigt, diesen ICT vorerst nicht einzusetzen, bzw. zu deaktivieren.

So können HD-DVD und Blu-ray bis ca. 2012 vorerst auch mit analogen Verbindungen wiedergegeben und dargestellt werden. Bis dahin geht die Wirtschaft wohl davon aus, dass der Großteil der in den Haushalten vorhandenen Geräte entsprechend gerüstet sein wird. Dank des "HD ready"-Standards sind aber die meisten Geräte in Europa aber bereits für die Zeit nach 2012 gerüstet. Der HD-DVD-Player für die Xbox 360 kann zum Beispiel ausschließlich über analoge Anschlüsse HD-DVDs darstellen, ob und wann ein HDMI-Kabel oder Update erscheinen wird, ist unklar. Sollte es hart auf hart kommen, könnten neue HD-DVDs ab 2012, die ein aktiviertes ICT haben, nicht mehr in voller Auflösung über die Xbox 360 wiedergegeben werden.

  
   

Zurück